HT 2013/14

Turnierserie 2013

nach oben

5. Hobbyturnier 2013/14

m 03.05.2014 in der Landesturnhalle!!!

Stand Waldner Markus nach einer überzeugenden Leistung als Gesamtsieger fest, konnte doch noch ein Dreikampf um Platz 2 Würze in das letzte Turnier bringen. Schatz Manuel, Kleinböck Roman und Tieber Roman hatten alle drei die Chance mit einem Turniersieg diesen zweiten Platz zu erreichen.

Erfreulicherweise mischte mit Pfurtscheller Julia auch ein Mädel bei den Burschen mit und Schönfelder Edwin musste dabei schon in Runde Zwei erkennen, dass Julia ihr Handwerk versteht und unterlag in drei Sätzen.

Ebenso erfreulich die Teilnahme von Meister „Kalle“ Karl und seinem Junior Dominik. Zwar konnte der angestrebte volle Raster nicht erreicht werden, aber positiv sollte erwähnt werden, dass mit den Schuur Brüdern Oskar und Nathan, Likawetz Matthias, Kuttroff Max und Fenz Dominik gleich fünf Jugendliche die Möglichkeit nutzten, um sich mit anderen zu messen.

Bis zur dritten Runde im Hautbewerb verlief alles nach Plan und die drei Aspiranten auf Gesamtplatz 2 setzten sich durch. Als Vierte schaffte Julia den Einzug.

Bei Manuel war für Julia allerdings Schluss und auch Sie verlor Ihr erstes Spiel bei diesem Turnier. Gleiches geschah Tieber Roman im anderen Spiel gegen Kleinböck Roman. Somit beide in der Hoffnungsrunde um die Wiederkehr in den Hauptbewerb. Julia gegen Likawetz Matthias und Roman gegen Schönfelder Edwin in den Spielen um dieses Vorhaben.

Julia spielte sich mit einem 2/0 gegen Mathias zurück in die Hauptrunde, etwas überraschend hingegen die glatte 2/0 Niederlage von Tieber Roman gegen Schönfelder Edwin. Damit Platz 2 im Gesamtergebnis nur mehr für Manuel und Kleinböck Roman möglich.

…Halbfinale

Julia gegen Roman und Manuel gegen Edwin. Im ersten Halbfinale ließ Roman den Gentleman zu Hause und zog mit einem 2/0 ungeschlagen in das Finale ein. Gleiches schaffte Manuel im zweiten Halbfinale gegen Edwin, daher erst im Finale die direkte Entscheidung um Gesamtrang 2. Beinahe wie in einem kitschigen Hollywood B-Movie.

…Platzierungsspiele

Um Platz 11 Papa-Schuur gegen Sohnemann Nathan. Dieses Spiel ging über drei spannende Sätze und erstmals konnte Nathan seinen Vater in einem Bewerb hinter sich lassen. Ein sichtlich stolzer Papa konnte mit dieser Niederlage aber hervorragend umgehen.

Um Platz 9 die beiden Junioren Dominik und Max, hier setzte sich Max durch, welcher doch schon mehr Turniererfahrung als Dominik hat.

Um Platz 7 Meister Kalle gegen Junior Oskar. Kalle ließ Oskar mitspielen und dieser dankte mit einem Satzgewinn. Für mehr ist es natürlich noch zu früh, aber schön zu sehen, dass die Spielstärke schon für ein gutes Spiel reicht. Danke an Kalle für den spielerischen Umgang mit den Kids!!!

Um Platz 5 Tieber Roman gegen Junior Matthias. Roman legte sich noch einmal ins Zeug und hat Matthias ein schönes Spiel, ohne unnötige Geschenke geboten. Ein klarer 2/0 Erfolg und damit Platz 5 für Roman.

Kleines Finale und damit für Edwin die Chance auf Revanche gegen Julia und der Sprung auf das kleine Treppchen. Im ersten Satz ging das Vorhaben von Edwin mit 11/9 auch auf. Julia zeigte hingegen im zweiten Satz, dass es nicht in Ihrem Interesse lag eine Revanche zuzulassen und dieser Satz mit 11/6 an Julia. Im dritten Satz musste allerdings Julia dann Ihren Kräften Tribut zollen und Edwin  setzte sich mit 11/4 durch. Erster Top 3 Platz für Edwin. Julia gleich im ersten Turnier unter den besten Vier.

…Finale

Beide an diesem Turniertag ungeschlagen, beide mit der Möglichkeit auf den Turniersieg, beide mit der Möglichkeit auf Gesamtrang 2. Es war also zwischen Roman und Manuel angerichtet. An diesem Tag aber leider nur für Manuel, denn Roman war im Finale gegen Manuel dieses mal chancenlos und verlor dieses mit 0/3.

Gratulation also an Manuel für den Turniersieg und Platz 2 in der Gesamtwertung hinter Markus.

Gratulation an Roman welcher als ältester Teilnehmer Gesamtrang 3, sowie Platz 2 beim letzten Turnier erspielte. Ein großes DANKE auch an Roman, spielte er doch als Einziger bei allen 5 Turnieren mit.

Die Turnierleitung bedankt sich bei allen Teilnehmern der Serie für faire und, von einer Schrecksekunde (Kurt Eibisberger wurde am Auge getroffen) abgesehen, verletzungsfreie Spiele.

Im November ist der Start der Hobbyturnierserie 2014/15 geplant. Wir freuen uns schon jetzt auf euer Interesse.

Schönen Sommer und nicht ganz auf Squash vergessen!!!

RichiE


Übersicht Hobbyturnierserie 2013-2014
Hier der Tabellenstand der Hobbyturnier-Serie: 5. Hobbyturnier
Ergebnisraster des 5. Hobbyturniers

Text und Organisation: Richard Koller!


Hier noch ein paar Eindrücke:


4. Hobbyturnier 2013/14

12.04.2014

Zwar hat sich die Turnierleitung sehr bemüht den vorzeitigen Gesamtsieg mit starken Gegnern so schwer, wie nur irgendwie möglich zu machen, scheiterte dieses Vorhaben dennoch am zu starken Markus.

Markus erkämpfte sich in einem spannenden und sehr ausgeglichenen Finale mit 12:10 im fünften Satz den Gesamtsieg in der Hobbyturnierserie 2013/14.

Fössl (Glascourt) Armin setzte Markus stark zu und man kann schon gespannt sein, wer von beiden nächstes Jahr die 1. Klasse Mannschaft der Paradieser anführen wird.

Knapp dahinter, Junior Schatz Manuel, welcher im Spiel um Platz 3 gegen den immer kämpfenden Tieber Roman die Oberhand behielt. Danke an Roman, da er doch in letzter Zeit kaum den Court von innen gesehen hat.

Um Platz 5, Routinier Kleinböck Roman gegen Paradies-Neuzugang Schönfelder Edwin. Noch setzte sich die Erfahrung und Ruhe von Roman in 3 Sätzen durch, aber Edwin zeigte wieder einmal auf, dass ihm lediglich die Spielpraxis fehlt um einen weiteren Schritt nach vorne zu machen.

Platz 7 erspielte sich Weber Christoph im Match gegen Buchberger Werner. Christoph war im Turnierverlauf die verletzungsbedingte Pause anzumerken. Doch ist sein Tatendrang schon wieder voll im Soll. Werner hielt die Jugend noch in Schach, hatte es aber in weiterer Folge nur mehr mit 1. Klasse-Spielern zu tun. Daher sein 8. Platz ein Erfolg.

Platz 9 an Kuttroff Max vom Juniorteam UWK, welcher sich gegen de Familie Schuur durchsetzen konnte und im Spiel um Platz 9 Papa-Schuur auf den 10 Platz verwies.

Teilweise sensationelle Spielzüge und gute Laufarbeit zeigten die beiden jüngsten Teilnehmer des Turniers, die beide Schuur-Brüder Oskar und Nathan. Hier kann man sehen, wie erfolgreich Jugendliche werden können, wenn die Eltern viel Freizeit und nicht zu vergessen Geld in die Zukunft investieren. An dieser Stelle mein persönliches Danke an Claire und Axel.

Alles in allem wieder ein erfolgreiches Hobbyturnier ohne Verletzungen.

Leider fanden sich zu diesem Turniersamstag nur 12 Teilnehmer ein, aber diese hatten ausgeglichene Spiele und einen sportlich kurzweiligen Samstag.

Am 5 und letzten Hobbyturnier der Serie wird bereits gearbeitet. Ziel, voller Raster.

Und viiiiel Spaß.

cu there,
RichiE

Übersicht Hobbyturnierserie 2013-2014
Hier der Tabellenstand der Hobbyturnier-Serie: 4. Hobbyturnier
Ergebnisraster des 4. Hobbyturniers

Text und Organisation: Richard Koller!

 


hier noch ein paar Bilder:

 


3. Hobbyturnier 2013/14

08.03.2014, LSZ

…Armin nicht zu schlagen!!!

In Runde 1 bereits zwei Überraschungen, setzten sich doch Ladinegg Christoph und Schönfelder Edwin gegen die beiden 1.Klasse-Spieler vom UWK-Kardamint-Team Duller Matthias und Weber Christoph durch.

In Runde 2 hingegen, kamen fast nur nach Papierform die Favoriten weiter. Zu erwähnen, dass Junior Bäumel Herwig den Routinier Eibisberger Kurt relativ glatt in zwei Sätzen schlagen konnte und somit als einer der vier Ungeschlagenen im Haupbewerb verblieb.

…Runde 3 Hauptbewerb

Fössl : Bäumel sowie Kleinböck : Horvat

Hier konnte Armin gegen den beherzt kämpfenden Herwig die Oberhand behalten, musste aber in Satz 2, drei Satzbälle abwehren.

Etwas überraschend setzte sich im zweiten Spiel Roman souverän gegen Boris durch.

…Runde 3 Hoffnungsrunde

In der 3. Runde der Hoffnungsrunde dann ein großer Irrtum der Turnierleitung, wurde doch Ladinegg Christoph durch einen Eintragungsfehler vom Sieger zum Verlierer.

An dieser Stelle nochmals „Danke“ Christoph, welcher den Fehler zwar bemerkte, aber dennoch das Turnier zu Ende gespielt hat. Da die nächste Runde bereits gespielt war, stand leider auch keine andere Lösung zur Verfügung.

Somit direkt im Halbfinale Armin und Roman, sowie über die Hoffnungsrunde Boris und Herwig.

Eibisberger Kurt und Schönfelder Edwin wurde der Zugang ins Halbfinale durch Niederlagen gegen Boris und Herwig nicht gestattet. Beide spielten aber eine starke Hoffnungsrunde.

Armin und Roman waren im Halbfinale nicht zu stoppen und beide zogen ungeschlagen in das Finale ein.

Um Platz 3: Boris gegen Herwig.

…Platzierungsspiele

Um Platz 15, Schuur Axel gegen Kuttroff Max. Axel sprang erst am Turniertag ein und somit war der Raster wieder voll. Max setzte sich hier mit 2:0 durch.

Platz 13. erspielte sich Buchberger Stefan mit einem Sieg über Turnierneuling Faller Josef.

11ter, Weber Christoph, leider durch ein w.o., da Trillsam Roland sein letztes Spiel nicht mehr spielen konnte.

9ter, Ladinegg Christoph, in drei Sätzen über Ruhri Franz vom UWK-Verve-Team.

7ter, Duller Matthias, in zwei Sätzen gegen Trillsam Markus.

5ter, Eibisberger Kurt, gegen einen stark spielenden Schönfelder Edwin vom Squashteam Paradies. Edwin hat Erfahrung gesammelt und wird wohl in Zukunft die 1. Klasse-Mannschaft der Paradieser verstärken.

…kleines Finale

Boris gegen Herwig.

Konnte Boris im ganzen Turnier nicht zu seinen Stärken finden, so spielte Herwig im Gegensatz ein sehr gutes Turnier.

Diesem Vorzeichen gerecht, wurde es auch ein harter Kampf um das Stockerl. Boris spielte im letzten Spiel doch noch seine Klasse aus und hielt dem Ansturm der Jugend stand.

Resultat: 2:1 für Boris und somit der Platz am Podium der besten Drei.

…Finale

Armin musste bis zum Finale nur gegen Herwig einige Satzbälle abwehren und Roman spielte fast noch souveräner.

Also die beiden, an diesem Tag stärksten Spieler trafen aufeinander.

Das druckvolle Spiel von Armin gegen das sehr variable Spiel von Roman. Hatte Armin im ersten Satz noch leichte Probleme mit dem trickreichen Spiel von Roman, welchen er auch verlor, setzte er sich in Folge doch mit Druck und Tempo in vier Sätzen durch.

Turniersieg also für Armin gegen einen im x-ten Squashfrühling befindlichen Roman.

Von einem kurzen Schreckmoment abgesehen, so wurde Kurt unglücklich von einem Ball im Auge getroffen, ein wieder sehr erfolgreiches Hobbyturnier mit vielen neuen Gesichtern.

Übersicht Hobbyturnierserie 2013-2014
Hier der Tabellenstand der Hobbyturnier-Serie: 3. Hobbyturnier
Ergebnisraster des 3. Hobbyturniers

Text und Organisation: Richard Koller!

 


 

2. Hobbyturnier 2013/14

…und wieder Markus!

Am 07.12.2013 erfolgte das 2. Hobbyturnier der Saison 2013/14 in der Landesturnhalle. Gratulation an Waldner Markus, welcher die Serie derzeit dominiert und mit seinem bereits 2. Sieg beim Punktemaximum steht.

Erfreulich für den Veranstalter die vielen neuen Gesichter. So fand eine Studentengruppe unter der Führung von Neumann Benjamin den Weg zum Turnier und die Burschen haben sich für Neulinge wacker geschlagen. Benjamin belegte im 16er-Feld immerhin Platz 10.

Roche Tadzio (Platz 11) und Rammer Marian (Platz 16) sammelten ebenfalls die erste Turniererfahrung und nehmen sicher das Eine oder Andere für ihr künftiges Squashspiel mit.

Schruf Klaus und Buchberger Stefan waren die weiteren „Neuen“, wobei es für Klaus nicht das erste Turnier war, ist er doch in Tenniskreisen und im Racketlonzirkus kein unbeschriebenes Blatt. Somit spielte er sich routiniert bereits auf Platz 7. und die Scouts der ersten Klasse haben ihn bereits auf der Liste.

Auch Stefan Buchberger hat sich mit guter Leistung für die Liga empfohlen und belegte nach einigen harten Spielen Platz 12.

Bei den Ligaspielern gab es bis zum Einzug ins Halbfinale keine Überraschungen. Tieber Roman zwang dabei Markus in einen 3. Satz, musste dann aber doch dem druckvollen Spiel seines Gegenübers nachgeben. Im 2. Spiel setzte sich Schatz Manuel doch klarer wie erwartet gegen Duller Stephan in zwei Sätzen durch, somit erlangten Markus und Manuel im direkten Weg das Halbfinale.

Über den Umweg Hoffnungsrunde konnten sich aber wieder beide in das Halbfinale zurückspielen. Dabei setzte sich Stephan gegen Herwig sowie Roman gegen Kleinböck Roman durch.

Duller Stephan nun gegen Waldner Markus und Schatz Manuel gegen Tieber Roman um den Einzug in das Finale des 2. Hobbyturnieres. Hart das Spiel zwischen Markus und Stephan, konnte doch Stephan bis Mitte des dritten Satzes das Spiel sehr offen gestalten. Markus spielte dann aber wieder etwas konzentrierter und bekam seine Schwankungen im Spiel wieder in den Griff.

Manuel hingegen wurde vom Tempo Romans im zweiten Halbfinale anfangs etwas überrascht und fand erst im zweiten Satz zu seinem Spiel. Manuel kämpfte sich noch in eine Satzverlängerung, doch Roman wirkte doch entschlossener dieses Spiel gewinnen zu wollen.

Im Spiel um Platz 3. dann die Revanche von Stephan an Manuel, und er setzte sich in drei Sätzen durch, wobei Manuel beim Stand von 10/7 im dritten Satz bereits drei Matchbälle hatte. Einen weiteren erspielte sich Manuel beim Stand von 13/12. Stephan gewann diesen Satz aber doch noch mit 15/13.

…Finale!

In dieses ging Roman sehr motiviert, konnte er doch in der ersten Begegnung Markus bereits ein hartes Spiel liefern. Sehr umkämpft und knapp auch der erste Satz bis zum Stand von 9/9, dann aber doch das bessere Ende für Markus. Im zweiten Satz spielte Markus souverän und stellte klar auf 2/0. Allerdings ist Roman bekannt für seinen Siegeswillen und genau diesen nützte er für einen klaren Satzgewinn.

Allerdings merkte man jetzt den Kräfteverschleiß bei Roman, steht er doch in letzter Zeit nicht mehr so viel im Court. Markus zog auf 9/1 davon und gewann dann doch klar mit 11/5 das Finale.

Neue Gesichter, gute (faire) Spiele und keine Verletzungen. So kann es weiter gehen.

Übersicht Hobbyturnierserie 2013-2014
Hier der Tabellenstand der Hobbyturnier-Serie: 2. Hobbyturnier
Ergebnisraster des 2. Hobbyturniers

Hier noch einige Eindrücke vom Turnier:

 


 

1. Hobbyturnier 2013/14

Erfolgreicher Start der Hobbyturnier-Serie !!!

Am 9. November 2013 trafen 15 Spieler in der Landesturnhalle aufeinander um sich zu messen.

Dem großen Anliegen, mehr „Nicht-Ligaspieler“ zu den Hobbyturnieren zu bekommen, folgten 7 Spieler. Leider musste ein achter Spieler kurzfristig absagen.

In Runde 1. konnten sich die Spieler der 1. Klasse durchsetzen. Bis auf Matthias Likawetz (jüngster Teilnehmer), welcher der Routine von Werner Buchberger in 3 Sätzen unterlag.

In Runde 2. setzte Herwig Bäumel mit seinem ersten Sieg gegen den „alten Fuchs“ Roman Kleinböck ein großes Lebenszeichen.

Somit waren Markus Waldner (SC Paradies) und die drei UWK Jugend Spieler Stefan Faschauner, Manuel Schatz und Herwig Bäumel weiter auf der Siegerstraße.

Markus Waldner und Stefan Faschauner gingen als Sieger direkt ins Halbfinale, wobei Manuel seinem Gegenüber, Markus, das Leben sehr schwer gemacht hat und nur knapp in drei Sätzen unterlag. Etwas klarer setzte sich Stefan gegen Herwig durch.

Nun waren auch Manuel und Herwig in der Hoffnungsrunde, in welcher als Gegner Christoph Weber und Roman Kleinböck (beide UWK Kardamint) bereits warteten. Hierbei setzten sich die Jungs vom UWK Jugendteam durch und waren somit wieder unter den letzten Vier.

Wieder zeigte Manuel mit einer starken Leistung gegen Stefan auf und zwang auch diesen in einen dritten Satz. Allerdings mit dem besseren Ende für Stefan, welcher dadurch als erster Finalist feststand. Im zweiten Halbfinale setzte sich Markus gegen Herwig klar durch und somit war das Finale komplett.

Gute Spiele waren weiters im Hoffnungsbewerb zu sehen. Die beiden Jugendlichen Max Kuttroff und Leo Kirchengast (beide im erweiterten UWK Jugendteam) sammelten weitere Turniererfahrung und belegten die Plätze 12 (Max) und 14 (Leo). Bei den Trilsam Brüdern erwischte Roland einen rabenschwarzen Tag und verlor alle Spiele. Markus hingegen überzeugte mit großem Kämpferherz und verlor im Spiel um Platz 9 gegen Matthias Likawetz. Werner Buchberger verlor seine zweite Begegnung gegen Matthias Likawetz, gewann allerdings sein Spiel um Platz 11. Stärkster „Nicht-Ligaspieler“ wurde Christoph Pichler auf Platz 7 mit einem Sieg gegen Matthias Duller (21/19 im dritten Satz). Trainingskollege Stefan Hirtenlehner belegte Platz 13 mit einem Sieg gegen Leo Kirchengast. Platz 5. ging an Roman Kleinböck welcher den stark aufkommenden Teamkollegen Christoph Weber in zwei Sätzen bezwang.

Im Spiel um Platz 3 ging es über die volle Distanz, doch behielt Manuel mit 2:1 die Oberhand und sprang auf`s Treppchen.
Im Finale rang im letzten Spiel Markus Waldner vom Team Squash Paradies seinen UWK Jugend-Gegner Stefan Faschauner in vier Sätzen nieder und ist somit Sieger des 1. Hobbyturniers.

Gratulation von der Turnierleitung an den Sieger sowie allen Teilnehmern für einen gelungenen Start.

Übersicht Hobbyturnierserie 2013-2014

Hier der Tabellenstand der Hobbyturnier-Serie:Tabellenstand

Ergebnisraster des 1. Hobbyturniers: