Ausrüstung

Squash ist eine Sportart, die rasch und einfach zu erlernen ist. Darüber hinaus kann man Squash bereits mit einer kostengünstigen Ausrüstung betreiben.

schlaeger

Dazu gehört zu allererst ein Squashschläger. Diese gibt es in verschiedenen Materialien, Größen und Gewichten. Ein üblicher Standardschläger besteht aus einem Graphit-Gemisch und hat ein Gewicht von ca. 160g bis 180g. Die Produzenten von Squashrackets bringen jedes Jahr neue Entwicklungen, meist an den Neuerungen bei den Tennisschlägern orientiert, heraus und versuchen laufend, die Schläger zu optimieren. Hochwertige Rackets haben teilweise nur mehr ein Gewicht von 110g. Neben dem Gewicht ist aber auch die Gewichtsverteilung ein wichtiger Aspekt: ein Schläger, bei dem der Schwerpunkt zum Schlägerkopf hin verlagert ist, ist anders zu spielen als ein Schläger mit ausgewogener Gewichtsverteilung.

 

153558096_-dunlop-pro-double-yellow-dot-squash-balls-1-dozen-

Neben dem Squashschläger wird ein spezieller Squashball benötigt. Auch hier gibt es, den Spielstärken
der Spieler entsprechend, verschiedene Bälle, die durch unterschiedliche Farben und farbige Punkte gekennzeichnet sind. Grundsätzlich bestehen Squashbälle aus einer Gummimischung und sind hohl. Im Hohlraum ist eine geringe Menge einer Flüssigkeit. Durch das Schlagen mit dem Squashschläger wird der Ball warm und springt immer besser, je wärmer er wird.
Anfänger sollten mit einem blauen Ball beginnen. Dieser hat eine härtere Gummimischung und springt daher von vornherein mehr. Dadurch ist es für Anfänger einfacher, ein Spiel aufzubauen. Hobbyspieler und Fortgeschrittene sollten einen schwarzen Ball mit einem gelben Punkt verwenden. Die Gummimischung dieses Balles ist weicher und der Ball springt nicht so stark wie ein blauer Squashball. Bei Turnieren und im Profisquash wird ein sehr weicher Ball verwendet, in der Regel ist es ein schwarzer Ball mit zwei gelben Punkten.

squash-vereinskollektion

Zur Vervollständigung der Ausrüstung fehlt nun noch die entsprechende Bekleidung – gute Hallenschuhe, lockere Bekleidung. Bei der Bekleidung ist es wichtig, lockere, saugfähige Textilien zu wählen, da man beim Squashen leicht ins Schwitzen kommt und das Leiberl die Feuchtigkeit aufnehmen soll. Die Hose soll entsprechend weit geschnitten sein, um auch große Ausfallschritte, im Spielverlauf oft nötig bei raschem Tempowechsel oder Stop-Bällen, zu ermöglichen.
Das wichtigste Bekleidungsstück sind die Turnschuhe. Hier muss man unbedingt gute Hallenschuhe verwenden, einerseits um keine Spuren am Parkett zu hinterlassen, andererseits – und viel wichtiger – um einen guten Halt im Spiel zu finden. Die Schuhe dürfen nicht rutschen und müssen rasches Starten und exaktes Stehenbleiben gewährleisten.
So steht der ersten Squashstunde im Court nichts mehr entgegen!

Top